Sportküstenschifferschein

Diesen Schein benötigen Sie in Verbindung mit dem amtlichen Sportbootführerschein See zum Chartern seegehender Segelyachten. Die praktische und theoretische Segelausbildung vermittelt zusätzliche Kenntnisse für eine sichere Schiffsführung, solide Seemannschaft und Navigationsverfahren für Küstengewässer bis zur 12-sm-Grenze. Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist ein Nachweis über 300 sm Segel- und/oder Motorbootpraxis nach bestandenem Sportbootführerschein See.

Dieser amtliche, freiwillige, Führerschein ist das am meisten angestrebte erste „Karriereziel“ für angehende Segler/Hochseesegler.

Erst die Kombination von Sportbootführerschein See und dem SKS vermittelt die auf See benötigten Kenntnisse in Seemannschaft, Schifffahrtsrecht, Navigation, Gezeiten- und Wetterkunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.